http://www.fireworks-of-rock.de

Oli Meier und The Brothers präsentieren Fireworks of Rock

Fireworks of Rock

Fireworks of Rock beim ZMF und in Kirchheim am 27. & 30.6.2013

Erstellt von Lorenz am Juli - 12 - 2013

Zwei wunderbare Konzerte innerhalb von 4 Tagen!

Das hat großen Spaß gemacht! Zum ZMF muss man nicht viel sagen: Volles “Haus” und schweißtreibende Stimmung!

Und unsere Premiere am Fuße der Schwäbischen Alb war uns eine große Freude. Wir durften ein wirklich tolles Publikum kennenlernen! In der Galerie gibt’ s ein paar eindrucksvolle Bilder von Klaus Polkowski, Wolfgang Grabherr und Johannes Stortz! Vielen Dank dafür!

Ausschnitt aus Presse-Artikel nach diesem Auftritt:

„Freiburg ist die Fußball-Hauptstadt Baden Württembergs“ konnte sich Moderator Andreas Kenner nicht verkneifen, den VfB-Fans im Publikum eine Prise Salz in offene Wunden zu streuen. „Net des was immer kommt“ kündigte er an, sondern „des, was schwer zu spiela isch“.

Coco, Tilo und Lorenz Buchholz, verstärkt durch Thomas Klauer am Bass und dem etatmäßig für „Skydive Naked“ aktiven Frontman Oli Meier bestätigten Kenners Einschätzung in den folgenden zwei Stunden auf überwältigende Weise. Was ein Ian Gillan bei Live-Auftritten seiner Band Deep Purple nicht mehr kann: Oli Meier schafft es. Nämlich zwischen den Strophen von „Child in Time“ seine Stimme ohne sichtbare Anstrengung in irrwitzige Höhen zu jagen, was ihm auch bei Uriah Heeps „Bird of Prey“ hervorragend gelingt. „Bohemian Rhapsody“ ist ein weiteres Beispiel für die stimmlichen Fähigkeiten der weiteren Bandmitglieder, die neben der des Leadvokalisten immer wieder gefragt sind.